Aktuelles

Die neuen Würdenträger des Schützenvereins sind gekürt

Veröffentlicht
Königsproklamation

Königsproklamation

Unser Bild zeigt die neuen Würdenträger des Schützenvereins Wernberg-Köblitz zusammen mit Schützenmeister Johann Dotzler – von links: Schützenmeister Johann Dotzler, zweiter Ritter Patrick Tischler, Schützenliesl Christine Reis, Schützenkönig Fritz Roßmeißl, Jugendkönig Helmut Saller und erster Ritter Robert Neblich. Bild: wee

 

Wernberg-Köblitz. (wee) Fritz Roßmeißl ist neuer Schützenkönig beim Schützenverein Wernberg-Köblitz und die Schützenliesl, Christine Reis, verteidigte ihren Titel zum dritten Mal in Folge. Der neue Jugendkönig heißt Helmut Saller.

Das Kirchweih- und Königsschießen gehört zu den Höhepunkten im Vereinsjahr des Schützenvereins Wernberg-Köblitz. Am letzten Samstag war es wieder soweit, die neuen Würdenträger wurden proklamiert. Traditionell wurde die Königsproklamation mit dem Königsmahl, das der scheidende Schützenkönig, Christoph Dotzler, und die scheidende Schützenliesl, Christine Reis, ausrichteten, eröffnet.

Schützenmeister Johann Dotzler und Schießleiter Manfred Wittke freuten sich über die gute Teilnahme beim diesjährigen Kirchweih- und Königsschießen sowie an der Königsfeier und hießen die Gäste willkommen. Insgesamt 29 Schützinnen und Schützen kämpften heuer um die Königswürde. Ausgeschossen wurden außerdem eine Glücksscheibe, auf die es 15 Sachpreise zu gewinnen gab, eine Meisterscheibe, die mit Geldpreisen dotiert war sowie eine Kleinkaliber-Scheibe auf die es drei Sachpreise zu gewinnen gab.

Die Teilnehmer boten auch heuer wieder ihr ganzes Können auf und zeigten beste Leistungen. Ein Drittel der Schützen blieb bei der Glücksscheibe unter einem 100-Teiler. Bei der Glücksscheibe hatte am Ende Thomas Schlosser mit einem 17,4-Teiler die Nase vorne. Auf Platz zwei folgte Hans Dotzler mit einem 29-Teiler und Dritter wurde hier Werner Nitsch mit einem 30,9-Teiler. Bei den Jungschützen sicherte sich auf die Glücksscheibe Moritz Pröm mit einem 146,9-Teiler den ersten Platz vor Helmut Saller. Die besten Schützen mit dem Kleinkaliber waren in diesem Jahr Christoph Dotzler (116,5-Teiler), Lorenz Schöner (232,2-Teiler) und Manfred Wittke (321,1-Teiler). Auch um die Meisterscheibe, die mit zehn Geldpreise dotiert war, wurde hat gekämpft. Sieben Teilnehmer errangen in der ersten Zehn-Schuss-Serie 90 Ringe und mehr. Den ersten Platz holte sich am Ende Hans Luley mit 98 Ringen, gefolgt von Christian Liebl mit 97 Ringen und Josef Kurzwart (93 Ringe).

Mit Spannung wurde natürlich die Proklamation des neuen Schützenkönigs erwartet: Dieser heißt heuer Fritz Roßmeißl, der zum ersten Mal die Königswürde beim Schützenverein Wernberg-Köblitz holte. Er wurde mit einem 144,1-Teiler Schützenkönig. Als erster Ritter steht ihm Robert Neblich mit einem 158,6-Teiler zur Seite, zweiter Ritter wurde Patrick Tischler mit einem 160,2-Teiler. Der Jugendkönig heißt Helmut Saller (357,7-Teiler), dem Julian Schwarzbauer als erster Ritter und Eduard Zachmann als zweiter Ritter zur Seite stehen. Christine Reis wurde zum dritten Mal in Folge mit einem 312,4-Teiler Schützenliesl.