Aktuelles

Könige, Liesl und Ritter 2016

Veröffentlicht
SV Knigsschieen_2_klein

SV Knigsschieen_2_klein

Das Kirchweih- und Königsschießen zählt im Schützenjahr zu den Highlights, werden doch hierbei die Würdenträger des Vereins ermittelt. Zur Königsproklamation hatte der Schützenverein Wernberg-Köblitz nun am letzten Samstag ins Schützenheim eingeladen, ihr voran gingen fünf Schießtermine, bei denen die Teilnehmer die Möglichkeit hatten Bestleistungen beim Schießen auf die Kirchweih- und Meisterscheibe zu erbringen – und es gab wieder sehr gute Ergebnisse.
Schützenmeister Johann Dotzler hieß die Mitglieder im Schützenheim willkommen und lud im Namen der bis dahin noch amtierenden Schützenkönigin Elisabeth Weidner zu Beginn des Abends erst einmal zum Königsessen ein, das die Schützenliesl Michaela Schlosser mit einer Nachspeise abrundete.

Nach dem Schmaus nahm Schützenmeister Johann Dotzler zusammen mit den Schießleitern Manfred Wittke und Thomas Schlosser die Preisverleihung des Kirchweih- und Königspreisschießens vor. 35 Schützinnen und Schützen beteiligten sich in diesem Jahr daran. Zunächst wurden die Sachpreis- und Geldpreisgewinner bekannt gegeben. Zu gewinnen gab es 20 Sachpreise auf die Kirchweihscheibe sowie drei Sachpreise auf die Kleinkaliberscheibe und jeweils fünf Geldpreise für freihändiges Schießen bzw. aufgelegt Schießen auf die Meisterscheibe.

Bei der Kirchweihscheibe holte sich Hans Geßl mit einem 15-Teiler den ersten Platz vor Jimmy Zachmann (27-Teiler) und Hans Luley (29-Teiler) sowie Petra Piehler (32-Teiler) und Josef Kurzwart (37-Teiler). Sieger auf die Kleinkaliberscheibe wurde Robert Neblich mit einem 230-Teiler, gefolgt von Christine Reis (280-Teiler) und Josef Kurzwart (564-Teiler). Bei der Meisterscheibe – freihändiges Schießen – hatte Christian Liebl mit 96 Ringen die Nase vorn, gefolgt von Bernhard Dotzler (94 Ringe), Josef Kurzwart (93 Ringe), Jimmy Zachmann (92 Ringe) und Manfred Wittke (ebenfalls 92 Ringe, aber die schlechtere Zweitserie). Bei den Auflageschützen sicherte sich Hans Luley mit 95 Ringen die Meisterprämie, gefolgt von Hans Geßl (94 Ringe), Erich Winter (91 Ringe), Robert Neblich (90 Ringe und Merlin Ritzer (87 Ringe).

Dann wurde es spannenden, denn die Königsproklamation stand an. Johann Dotzler bedankte sich zunächst bei den scheidenden Würdenträgern für die Vertretung des Vereins bevor die neuen Vertreter proklamiert wurden. Mit einem 653,6-Teiler wurde heuer Petra Piehler Schützenliesl. Sie hatte anschließend auch die Aufgabe, die Königskette zu übergeben. Mit einem mittig sitzenden Tiefschuss (20,9-Teiler) holte sich Tobias Kumeth den Titel des Jugendkönigs. Ihm zur Seite stehen als erster Ritter Merlin Ritzer (444,2-Teiler) sowie als zweiter Ritter der Vorjahresjugendkönig Jonas Auer (600,7-Teiler). Schützenkönig 2016 wurde Patrick Tischler mit einem 276,6-Teiler. Als Ritter stehen ihm Hans-Peter Weidner (284,5-Teiler) und Thomas Schlosser (322,3-Teiler) zur Seite. Sie werden nun im kommenden Jahr den Verein würdig vertreten.